Samstag, 27. August 2016

Hortensien in allen Farben


Ich liebe Hortensien. Manche sagen eher verächtlich, es seien langweilige "Muttertagsblumen" oder plumpe "Bauernblumen", mir aber gefallen ihre vielen Farben und Facetten. Im unserem Garten blüht ein, oder eigentlich mehrere Stöcke, die im Laufe der Jahre zu einem großen Stock zusammengewachsen sind, die ich noch mit meiner Mutter gepflanzt habe. Die Farben dieses einen Stocks reichen von zartrosa mit einem Hauch grün, der zum Vorschein kommt, wenn sie etwas zu trocknen beginnen, bis zu einem tiefen himbeerrosa. Unsere Nachbarn haben eine weiße Sorte mit ganz winzigen Blüten, die man erst auf den zweiten Blick als Hortensie erkennt.
Hortensien eignen sich hervorragend zum Dekorieren, ob frisch oder getrocknet, und etwas später kommen bei mir zu den Arrangements noch Beeren, die ich an einer bestimmten Stelle in einem kleinen Hain zehn Minuten von uns sammle, und rosafarbene Fette Henne, eine weitere wunderbare Pflanze, die meine Mutter gesetzt und die im Garten kaum im Zaum zu halten ist, dazu. Ich erinnere mich noch gut, als wir vor einigen Jahren neue Steine für unsere Terrasse bekamen. Die einzige Auflage an die Verleger der neuen Steinplatten war, dass der Fetten Henne an der Hausmauer nichts geschehen durfte, immerhin war sie gewissermaßen ein "Erbstück". Abgesehen davon, dass Fette Hennen sowieso unerschütterlich sind und egal wie schlecht man sie behandelt, immer wieder und immer üppiger zurückkommen, wurden sie mit Baustellenband eingezäunt und haben die Arbeiten tadellos überstanden.
 


In einem neu angelegten Beet aus cremefarbenem Kies habe ich mich heuer zum wiederholten Male an einer, wie könnte es auch anders sein, grün-weißen Hortensie versucht und hoffe, dass diese nächstes Jahr vielleicht wieder kommt. Wenn ich an grün-weiße Hortensien denke, denke ich unweigerlich auch an unsere Hochzeit, bei der wir überall weiße und grüne Hortensien hatten, im Brautstrauß, im Tischschmuck, in den Kränzen, die an unseren Trauungsstühlen hingen und sogar in meinen Haaren, und weil sich unsere Hochzeit nächste Woche zum dritten Mal jährt, gibt es ein kleines Erinnerungsbild.  




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen