Freitag, 12. August 2016

Alte Apothekergläser

 





Als ich die "neuen, alten" sandfarbenen Apotherkerflaschen, die ich am Flohmarkt in Nizza erstanden habe, auspackte, ist mir eingefallen, dass ich doch, weil ich sie früher doch schon einmal gesammelt habe, bereits zwei Gläschen habe, die ein Schattendasein im kleinen Medizinschränkchen, das ich zum Schlüsselkasten im Vorzimmer umfunktioniert habe, fristen. Also wurden sie herausgeholt und gleich zum Trocknen der Hortensien, die ich gerade noch erwischt habe, bevor es zu spät ist, um sie zu trocknen, genutzt.
 
Dann fiel mir noch ein, dass doch auch meine Mutter schon Apothekergläser gesammelt hat, und zwar jene weißen aus Porzellan. Ich fand sie versteckt hinter Bilderrahmen im Wohnzimmerregal und schon geben sie ein perfektes Ensemble mit meinen gläsernen ab. Ob sich meine Mutter darüber wundern würde, dass ich noch verrückter nach alten Sachen bin als sie? Wahrscheinlich nicht ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen