Samstag, 30. Juli 2016

L´Isle sur la Sorgue - die französische Hauptstadt der Antiquitäten


 





L'Isle sur la Sorgue, Frankreichs "Hauptstadt der Antiquitäten" ist einfach der Traum aller, die gerne auf die Suche nach herrlichen alten Dingen gehen. Dort gibt es nicht nur die sonntagliche "Brocante", den großen Flohmarkt entlang des Sorgue-Ufers, sondern auch an allen anderen Tagen Antiquitätengeschäfte, die sich teilweise sogar in wunderschönen Innenhöfen zu einem großen Areal, dem wahrlichen Untergang jedes "chineurs", wie die Antiquitätenjäger in Frankreich heißen, zusammengeschlossen haben. Hier gibt es wirklich alles, von einfachen Holzkisten, über Porzellan und antike Gartenmöbel und -accessoires, bishin zu Möbeln sowohl aus den Fünfziger und Sechziger Jahren, aber auch, mehr in meine Richtung gehend, wunderschöne Stücke aus vorangegangenen Epochen. Ich wünschte, ich hätte ganze drei Häuser einzurichten, die notwendige Auswahl wäre garantiert.

Heute habe ich mich allerdings einigermaßen zurückgehalten und "nur" sechs weiße Teller mit mintfarbenem (wie konnte ich widerstehen, bei dieser Farbe) Rand und Initialen-Gravur erstanden. 

Manche dieser Stücke könnte ich mir so richtig gut in meinem eigenen kleinen Gästehaus vorstellen, ein Tisch, auf dem unsere Gäste gemeinsam frühstücken, eine Anrichte, auf der die selbstgemachte Marmelade und die frischen Croissants zum Entnehmen bereitgestellt sind, eine Anrichte, in der das Frühstücksporzellan aufbewahrt wird, eine große Apothekerkommode, die als Rezeption im Eingangsbereich dient ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen