Freitag, 10. Juni 2016

Neue Schätze - man kann nie genug Teller haben

 
 
 
Die Teller mit mintfarbenem Rand und hübschen Blumen in der Mitte habe ich in einem Antiquitätengeschäft, das einer Holländerin - den Experten in Sachen Brocante - gehört, während unseres Pfingsturlaubs im Languedoc-Roussillon erstanden. Jakobsmuscheln auf (selbstangebautem) Spinat und Erdäfelsalat machen sich gut darauf.

Die Dessertteller meines Lieblingsdekors von Herend, Apponyi, habe ich mit Hilfe eines ungarischen Arbeitskollegen ersteigert und er war auch noch so nett, sie in Budapest abzuholen, als er am Wochenende dort war! Die Tarte au chocolat schmeckt darauf gleich noch besser!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen