Donnerstag, 23. Juni 2016

Collioure - eine weitere Entdeckung



Bei der ständigen Suche nach meiner Lieblingsstadt Frankreichs gibt es wieder einen weiteren Favoriten. Collioure, ein kleines Städtchen am Meer im Languedoc-Roussillon, wo wir heuer das Pfingstwochenende verbracht haben. Obwohl ich sonst dem provenzalischen am meisten abgewinnen kann, hat mir der katalanisch vorherrschende Stil sehr gut gefallen! Enge Gassen, malerische bunte Häuser, wundervolle Geschäfte, fantastisches Essen und der Duft des Meeres - kein Wunder, dass Matisse und Derain dort so kreativ waren. Unbedingt zu empfehlen, allein schon wegen der gegrillten Sardinen und der auch an Katalonien angelehnte Paella, lohnt es sich hinzufahren!


Wer sich nach dem Essen bewegen möchte und so wie ich gerne kleine Läden durchstöbert, wird sicher fündig, ich habe Collioure mit handbemalten Majolika-Espressotassen und herrlich bequemen mintfarbenen Espadrilles (es gibt sie aber auch in sämtlichen anderen wunderbaren Farben und bunten Streifen!) verlassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen